Villa / luxury real estate Altaussee Auction / Foreclosure Austria | villenartiges Wohnhaus - Zwangsversteigerung

villenartiges Wohnhaus - Zwangsversteigerung 

reedb-id: 637892
Contact information:

Versteigerungsdatum und -zeit: am 13.11.2018 um 11:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Liezen, Verhandlungssaal E.14 (EG) 

Villa / luxury real estate
Auction: estimated, market value: 1,030,000.00 EUR
AT-8992 Altaussee, Fischerndorf 208
Styria, Austria

Auction date November 13, 2018

Supplier/Court:
  BG Liezen
Bezirksgericht
Ausseerstraße 34
AT 8940 Liezen
contact  
  
Detail
Property: 

2,036 sq.m 

  
estimated,
market value:
Short description

Bewertungsgegenstand:
Gegenstand der Bewertung sind die je 1/1 Anteile an der Liegenschaft EZ 1141 mit dem Grundstück Nr. 15/2 im Ausmaß von 2036 m².
Bewertungsstichtag:
Maßgebend sind die Bestands- u. Wertver-hältnisse vom 15.12.2016.
Lage und Erschließung:
Die Bewertungsliegenschaft befindet sich nördlich des Friedhofes in erhöhter Hanglage im Ortsteil Fischerndorf der Gemeinde Altaussee. Die nähere Umgebung ist im Norden und Westen mit Wohnhäusern bebaut, im Osten grenzen vereinzelt bestockte Wiesenflächen direkt an. Nach Süden hin ist die unmittelbare Umgebung unbebaut, zum Areal des Friedhofes sind es ca. 70 m Luftlinie.
Das Objekt befindet sich in erhöhter Aussichtslage am östlich bebauten Ortsrand von Altaussee, von dort aus besteht ein unbehinderter und freier Blick zum Altausseersee mit den umliegenden Bergmassiven.
Die Erschließung erfolgt, abzweigend vom Ortszentrum um die dortige Kirche, über einen öffentlichen Weg und danach abzweigend über eine ca. 230 m lange, die dortigen Wohnhäuser erschließende Servitutszufahrt.
Grundstücksbeschaffenheit u. Grundstücksnutzung:
Die Grundstücksfläche hat einen pfeifenförmigen Zuschnitt und fällt von Nord nach Süd ca. 5 m ab. Entlang der westlichen Grundgrenze verläuft jedoch noch zur Gänze am Bewertungsgrundstück liegend, das offene Gerinne des Gatterwaldbaches in einer Länge von ca. 60 m und wird dieser noch auf Gst. Nr. 15/2, ca. 7 m vor der südlichen Grundstücksgrenze, in ein unterirdisches Gerinne eingeleitet.
Auf der Bewertungsparzelle befindet sich das villenartige Wohnhaus mit einer in das abfallende Gelände versetzten Tiefgarage mit vorgesetztem, überdachten PKW Abstellplatz. Südwestlich des Wohnhauses ist noch ein weiterer überdachter PKW Stellplatz vorhanden. Die Baulichkeiten sowie die durch die Geländeneigung ausgeführten bauwerkumgebenden Böschungen sind mit einem derzeit wenig gepflegten Gestaltungsgrün bepflanzt, die sonstigen verbleibenden Wiesenflächen sind nur einfach begrünt und zur Zeit etwas verstaudet.
Flächenwidmung:
Das Bewertungsgrundstück Nr. 15/2 ist im gültigen Flächenwidmungsplan der Gemeinde Altaussee als „ Allgemeines Wohngebiet " mit einer Dichte von 0,2 - 0,4 ausgewiesen. Die bachnahen Uferbereiche des Gatterwaldbachgerinnes befinden sich in der Gelben Gefahrenzone, das Gerinne selbst ist als Freilandstreifen, in der Roten Gefahrenzone liegend, ausgewiesen.
Hinweis: Lage in der Beschränkungszone für Zweitwohnsitze.
Baubehörde:
Baubewilligung für Wohnhaus mit Tiefgarage: 30.1.1996
Baubewilligung für Wohnhauszubau: 14.9.2007
Benützungsbewilligung für Gesamtobjekt: 21.10.2010
Baufreistellung für die Terrassenüberdachung: derzeit unvollendet
Anmerkung:
Ob alle baubehördlichen Auflagen erfüllt sind, kann nicht umfassend festgestellt werden.
Ein Energieausweis liegt nicht vor.
Bodenkontaminierung:
Bundesland: Steiermark
Bezirk: Liezen
Gemeinde: Altaussee (61204)
Katastralgemeinde: Altaussee (67001)
Grundstücksnummer: 15/2
Information: Dieses Grundstück ist nicht im Verdachtsflächenkataster oder Altlastenatlas verzeichnet.
Gebäudebeschreibungen:
Wohnhaus:
Beim gegenständlichen Objekt handelt es sich um einen eingeschossigen Massivbau mit Vollunterkellerung und zur Gänze bis zum jeweiligen Dachspitz ausgebautem Dachgeschoß. Im EG und DG sind Wohn- und Aufenthaltsräume, sowie eine kleine Büroeinheit vorhanden. Im Kellergeschoß, welches aufgrund der Hangneigung im Süden z.T. als Vollgeschoß hervortritt, befinden sich eine Zimmereinheit mit einem Nassraum, ein Haustechnikraum, ein Lagerraum, eine weitere großzügig ausgestaltete Badezimmereinheit und ein zentraler Innenkellerbereich, der zusätzlich über eine Personenliftanlage mit dem EG verbunden ist.
Von diesem Kellerbereich führt ein unterirdischer Erschließungsgang zur nördlich dahinter liegenden ins Erdreich versenkten Tiefgarage.
Zwei große nicht überdachte Terrassen im EG und DG und ein überdachter Hauseingangsbereich sind ebenfalls Bestandteil des Wohnhauses.
Das Objekt ist an die öffentliche Kanalisation und Wasserversorgung der Gemeinde Altaussee angeschlossen; Strom wird von der Energie AG bezogen.
Bauausführung
Außen- u. Innenwände: Stahlbeton bzw. Ziegelmauerwerk
Fassade: Putzfassade mit Zierornamenten
Decken: Massivdecken, Dachschrägen in Stahlbetonausführung
Dach/Dachdeckung: Satteldach mit Schöpfen u. Gaupen,
Eindeckung mit Schieferplatten, Kupferblecheinfassungen
Stiegen: Massivtreppen,
ins DG natursteinbelegt und mit schmiedeeiserner Geländerung
Fenster: Kunststoff-Fenster mit Isolierverglasung u. echter Sprossenteilung
Raffstore bei den Fenstern der Einliegerwohneinheit und dem Bad
Türen: profilierte Holztüren mit Holzumfassungszargen
Haustüre: Türelement mit Mehrfachverriegelung und Si-Beschlag
Wände: verputzt und bemalt, in Teilbereichen innenliegende Vorsatzschalen,
Zierprofile und Teiltapezierungen im EG
Kellerräume verputzt und bemalt
Fußböden: Holz-, Stein- und vereinzelt textile Beläge
Terrassen: Thermoholzbelag bei DG Terrasse, Betonplatten bei EG Terrasse
beide mit schmiedeeiserner Geländerung
Nassräume: hochwertige Sanitärkeramikausstattungen mit Waschtischen,
Badewannen, Duschen, entspr. Armaturen, Hänge WC Anlagen,
Natursteinböden und mit Naturstein teilverkleidete Wandflächen,
Gastherme für Warmwasser
Heizung: Zentralheizung mit Erdwärme, Fußbodenheizung
Sonstiges: Alarmanlage, Personenliftanlage EG-KG
Tiefgarage mit Carportanbau:
Die Tiefgarage samt des ca. 11 m langen unterirdischen Erschließungsweges, ist in Stahlbetonbauweise hergestellt und mit Erdreich überschüttet. Das später direkt davor errichtete Carport ragt teilweise aus dem Erdreich hervor und dient als weiterer überdachter PKW-Stellbereich.
Bauausführung
Wände: Stahlbeton
Decken: Stahlbeton
Dach/Dachdeckung: Flachdach humusiert und in Teilbereichen extensiv begrünt
Garagentor: Deckensektionaltor mit elektrischem Antrieb
Wände: verputzt und bemalt
Fußböden: Natursteinbelag
Elektroinstallationen: übliche Aufputzinstallationen im Garagenraum
Unterputzinstallationen und Zierleuchten im Carport
überdeckter PKW Abstellplatz:
satteldachüberdecktes Flugdach auf vier runden Betonstützen,
gepflasterte Stellfläche, Kupferblecheindeckung
Gebäudedaten:
Aus vorhandenen Plänen übernommen, ein Naturmaß wurde vom Sv nicht abgenommen.
Nutzflächen:
KG: 85,08 m²
Zimmereinheit im KG: 55,79 m²
EG: 90,42 m² Terrasse: 66 m²
DG: 68,18 m² Terrasse: 20 m²
Tiefgarage: 33,69 m² Gang: 20,06 m²
Carport 44,00 m²
Wohnnutzfläche: ca. 214 m² (EG, DG und Zimmerbereich im KG)
Baumängel/Bauschäden/
Instandhaltungsrückstau:
Sanierungsrückstau bei den Holzfassadenflächen
welliger und im Randbereich nicht fertig verlegter Bodenbelag in Teilbereichen des Erdgeschosses
Fußbodenbelag im Erdgeschoß stellt sich in Teilbereichen auf (nachschiebende Feuchtigkeit)
teilweise schleifende Innentüren aufgrund des aufgewölbten Holzbodenbelages
unfertige Pergola (nicht bewertet)
schadhafte Fassadenanschlüsse im Sockelbereich
Schimmelrasen auf Holzbelag im zentralen Kellerraum
Putz- u Mauerschäden im Badezímmer des KG
Feuchtstelle bei Deckenuntersicht im Bad
veralgte Wandflächen bei den Kellerlichtschächten
undichte Baufuge bei Tiefgaragenzugang mit teilweisem Schimmelbefall
abgeplatzte kleinflächige Putzstellen an der Tiefgaragendecke
fehlender terrainseitiger Rohranschluss bei den Dachrinnenabläufe
fehlende Antriebseinheit bei Toranlage
Es wird darauf hingewiesen, dass durch den Sachverständigen nur eine augenscheinliche Besichtigung des Objekts erfolgte.
Ob augenscheinlich nicht erkennbare Ausführungsmängel oder Bauschäden vorhanden sind, kann nicht ausgeschlossen werden. Dazu wird ergänzend angemerkt, dass der möblierte Zustand keine umfassende Befundung aller Boden- und Wandflächen zugelassen hat. Der Sachverständige gibt diesbezüglich einen Haftungsausschluss bekannt. Das gegenständliche Gutachten ist kein Bauzustandsgutachten.
Raumaufteilung:
Erdgeschoß:
1 Windfang mit vorgezogener Eingangsüberdachung
1 Vorraum mit Stiegenaufgang mit antikem Kachelofen in Rundform
am Übergang zum Wohnbereich
1 Wohnzimmer mit Terrasse - Blick zum Altausseersee und Dachstein
1 Esszimmer mit Küchenbereich
1 kleiner Abstellraum
1 Kleinbüro mit Personenlift ins KG
Dachgeschoß:
1 Vorraum mit Stiegenaufgang
1 Galerie mit thermoholzbelegter Dachterrasse in absoluter Sonnenlage samt
windgeschütztem Nischenbereich
1 Schlafzimmer
1 großer Nassbereich mit freistehender Badewanne, Dusche, Antikwaschtisch mit
Säulensockel u. WC
Kellergeschoß:
1 Zentralraum mit Stiegenaufgang, Liftzustieg und Tiefgaragenzugang
1 Zimmereinheit mit eigener Nassgruppe
1 Haustechnikraum
1 Lagerraum
1 WC
1 großer Nassbereich mit Rundwanne, Antikwaschtisch, abgehängte Decke
mit Spots
Außenanlagen:
asphaltierte Fahrgasse bis zur Liegenschaftseinfahrt
Einfahrtstoranlage mit schmiedeeisernem automatischen Schiebetor, Gegensprechanlage, kammeraüberwacht
kleinsteingepflasterte Hauszugangs- und Carportbereiche
erkennbar verwildertes Gestaltungsgrün um die Baulichkeiten, Restflächen einfach begrünt Es handelt sich um ein villenartiges Wohnhaus in prominenter Lage in Altaussee. Das in Massivbauweise hergestellte Objekt steht auf einem Hanggrundstück mit Seeblick. Im erd- und Dachgeschoß, welches bis zum Dachspitz ausgebaut ist, sind gehoben ausgestattete Wohnräume und zwei Bäder vorhanden. Das Kellergeschoß, welches aufgrund der Hangneigung im Süden z.T. als Vollgeschoß hervortritt, bestehen neben dem Haustechnikbereich, ein Lagerraum, ein großzügig ausgelegter Badezimmerbereich und eine Einzimmereinheit mit eigener Nassgruppe.
Erdgeschoß und Keller sind zusätzlich mit einer Personenliftanlage verbunden. Vom zentralen Kellerbereich aus kommt man über einen unterirdischen Gangbereich in die Tiefgarage mit vorgelagerten Carport. Zusätzlich steht am Grundstück noch ein weiteres Carport zur Verfügung. Nähere Angaben zur Bauausführung den Gebäudegrundrissen und den vorhandene Baumängel siehe Langgutachten.

Vadium: 103.300,00 EUR
Geringstes Gebot: 851.000,00 EUR 

Disclaimer

All data are approx. Data.

Die Daten zu diesem Objekt /Immobilie wurden manuell (nicht vom Anbieter) eingepflegt.
Für Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.
Die aktuellen Daten entnehmen Sie gegebenenfalls von der angegebenen Seite oder setzen
Sie sich mit dem Anbieter in Verbindung. 

bookmark this page:

 StumbleUpon Digg.com Furl Folkd Technorati
 Yahoo Google Reddit Linkarena Yigg

Ads

load datadata load ...