Häuser / Einfamilienhaus Rudersdorf Versteigerung Österreich | Gebäude - Zwangsversteigerung

Gebäude - Zwangsversteigerung 

reedb-id: 777766
Kontaktinformationen:

Versteigerungsdatum und -zeit: am 25.6.2020 um 10:00 Uhr
Versteigerungsort: Technologiezentrum Güssing, 7540 Güssing, Europastraße 1, Seminarraum 

Häuser / Einfamilienhaus
Versteigerung: Schätzwert, Verkehrswert: Preis auf Anfrage
AT-7571 Rudersdorf, Ahornweg 11
Burgenland, Österreich

Versteigerungstermin 25.06.2020

Anbieter/Gericht:
  BG Güssing
Bezirksgericht
Grabenstraße 2
AT 7540 Güssing
Kontakt  
   
Details
Grundstück: 

5.314 m² 

  
Schätzwert,
Verkehrswert:
Preis auf Anfrage
Kurzbeschreibung

Lage:
Dieses Grundstück mit den darauf befindlichen Gebäuden liegt am Ortsrand von Rudersdorf und ist über die Sattlerstraße und in der Folge über den Ahornweg erreichbar. Die Lage des Grundstückes ist geneigt, die Figuration unregelmäßig und großflächig. Für die Bebauung genutzt ist ausschließlich der straßenseitige Bereich des Grundstückes. Der rückwärtige Bereich ist bewaldet. Die Erschließung erfolgt vom Ahornweg aus. Die umliegenden Grundstücke sind ausschließlich mit Einfamilienwohnhäusern bebaut.
Infrastruktur:
Öffentliche Haltestellen, Gaststätten, Kindergarten, Volksschule und Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Gebrauch sind in Rudersdorf vorhanden. Die größeren infrastrukturellen Gegebenheiten befinden sich in den Bezirksvorstädten Jennersdorf und Fürstenfeld.
Gebäudebeschreibung:
Wohngebäude:
Dieses Wohngebäude wurde, wie dem genehmigten Plan zu entnehmen, am 05.09.2005 unter der Zahl 131-37-567/2005 baubehördlich bewilligt. Eine Benützungsfreigabe liegt vor vom 26.02.2007. Das Wohnhaus ist in Massivbauweise ausgeführt und hat unregelmäßige
Grundrissform. Hergestellt ist es dreigeschossig, bestehend aus Keller-, Erd- und Dachgeschoss. Festgehalten wird, dass der rückwärtige Anbau im Bereich des Zwischengeschosses ausschließlich zweigeschossig errichtet ist.
Im Dachgeschoss des Hauses bestehen zwei Zimmer, Schlafzimmer mit Schrankraum, Badezimmer, Galerie und Balkon. Dachgeschoss und Erdgeschoss sind über eine zwei-läufige Massivstiege verbunden und befindet sich im Halbstock zwischen Dachgeschoss und Erdgeschoss ein Fitness-/Spielzimmer. Im Erdgeschoss des Hauses vorhanden sind Küche/Essen/Wohnen/Wintergarten mit vorgelagerter Terrasse, Garderobe mit Vorraum und WC. Vom Erdgeschoss zum Kellergeschoss ist gleichfalls eine gewendelte Stiege eingebaut und besteht im Halbstock ein Kellerraum. Im restlichen Kellerbereich sind vorhanden drei Kellerräume und Technikraum/Waschküche.
Die Aufschließung und Erreichung erfolgt über befestigte Zufahrten und Zugänge. Der Eingang in das Haus erfolgt von der Südseite aus. Hier ist ein Vordach aus Holz vorhan-den, auf zwei Säulen gestützt, mit einer Blecheindeckung. Dieser gesamte Vorlegstufenbereich ist mit Kunststeinplatten belegt.
Garagengebäude:
Auch dieses Garagengebäude wurde, wie dem Einreichplan zu entnehmen, 2005 errichtet. Es wurde jedoch nicht plangemäß hergestellt. Ausgeführt wurde die Garage für das Unterbringen von 2 PKW’s. Die Garage ist eingeschossig errichtet und massiv hergestellt.
Vorhanden ist, lt. Angabe eine Bodenplatte. Die Wände sind in Fertigteilen errichtet und besteht über der Garage eine massive Decke. Über der Massivdecke ist, lt. Angabe, ein Gussasphalt vorhanden. Dieser ist ausschließlich nur mehr an den Randzonen ersichtlich. Auf diesen Gussasphalt aufgebracht wurde eine Abdichtung/Provisorium mittels einer Teichfolie mit einfachem Hochzug an der Brüstungsmauer und an den Gabionen. Dieser Aufbau stellt die Dachkonstruktion dar, welche anscheinend undicht war und daher die Teichfolie verlegt wurde. Als Fußboden ist Gussasphalt vorhanden im Abstellraum und in der Garage. Diese beiden Bereiche sind durch eine einfache Holzwand mit einer Schiebetür getrennt.
Die Wand- und Deckenflächen sind gemalt, die Sockelflächen bei der Garage sind mit drei Fliesenreihen verfliest. Die Zufahrt erfolgt über ein Sektionaltor mit Funksteuerung, die Belichtung über kleinformatige Kunststofffenster. Der Zugang zum Lagerraum erfolgt über eine Leichtmetalltür. Die Fassade der Garage besitzt Silikatabrieb ohne Wärmedämmverbundsystem. Eingebaut ist in der Garage die Pumpe für die Poolanlage. An öffentlichen Anschlüssen sind Strom und Wasser vorhanden sowie eingebaut ein Waschbecken mit Armatur und ein Heizkörper.
Pool:
Technische Unterlagen von diesem Pool liegen mir keine vor. Errichtet wurde dieser über der Garage. Der Zugang zum Pool erfolgt über eine Stufenanlage mit Betonsteinen ausgelegt, welche bereits mit Gras durchwachsen ist. Der Pool besteht, lt. Angabe, aus einem Fertigsystem, errichtet aus Mantelbetonsteinen aus Styropor mit Beton gefüllt. In diesem Pool eingebracht zur Abdichtung ist eine Kunststofffolie mit einer Anschlussleiste. Der Einstieg in das Pool erfolgt über eine Alueinstiegleiter. Außer einer Pumpe, im Garagengebäude befindlich, besitzt dieses Pool keine technische Einrichtung.
An der rechten Seite vom Pool befindet sich eine Gabionenmauer, an der Rückseite eine Betonstützmauer. Gleichfalls eine Gabionenmauer ist vorhanden im Anschluss an die Garagenwand. Dieser Teil ist teilweise überdacht mit einer Holzkonstruktion und mit Blech gedeckt. Zur Absturzsicherung besteht eine Brüstungsmauer.
Im Anschluss an das Pool sind umlaufend Betonplatten und Waschbetonplatten provisorisch aufgelegt vorhanden.
Einstellraum mit Flugdach und Gartenhaus:
Dieser Einstellraum liegt im Anschluss an die Zufahrt und besteht für diesen Einstellraum kein Plan und keine Bewilligung. Er ist großteils offen mit einem integrierten Gartenhaus. Als Fußboden ist Rasenstein und Betonplattenbelag ersichtlich. Die aufgehende Konstruktion besteht aus Holzbauweise. Der Einstellraum ist offen, das Gartenhaus verschalt mit einer Tür als Zugang. Über dem Gartenhaus ist ein Holzsatteldach, über dem Einstellraum ein Pultdach errichtet. Die Eindeckung besteht aus Bitumenschindeln beim Satteldach und einem Presskiesdach beim Pultdach. Der Zustand erscheint gut.
Außenanlagen und sonstige Einfriedungen:
Von der Terrasse zum Garten besteht ein Niveauunterschied mit einer hergestellten Löf-felsteinmauer. Im Anschluss daran befindet sich eine Grünzone mit einem lebenden Zaun.
An der linken Seite ist ein Traufenpflaster in Natursteinen mit einem Rigol im Bereich des Regenablaufrohres vorhanden. Von diesem Traufenpflaster führen Rasensteine zur Rückseite des Grundstückes und besteht eine Stufe aus Betonplatten.
Dieser Natursteinplattenbelag erstreckt sich bis zur Rückseite des Gebäudes und bis zum Garagenbereich. Aufgrund des markanten Niveauunterschiedes ist eine Stützmauer aus Gabionen vorhanden (2 x abgestuft), die Höhe entspricht der Garagenhöhe. Eine analoge Gabionenwand (abgestuft) befindet sich auch rechts von der Garage mit Natursteinplattenzugang. Diese Wand ist offensichtlich verformt.
Die Zufahrt zur Anlage erfolgt über einen Bitukiesbelag mit Abschluss aus Granitwürfelsteinen. Straßenseitig besteht ein Drehtor aus Leichtmetall, elektrisch öffenbar. Im An-schluss an das Tor befindet sich eine Gehtür.
Die straßenseitige Einfriedung beidseitig vom Tor besteht aus Gabionen – Gittermatten. Die restliche umlaufende Einfriedung straßenseitig an der rechten, linken und an der Rückseite ist ausschließlich in Maschenzaun hergestellt. Dahinter liegend befinden sich durchwegs lebende Zäune bzw. Sträucher.
Festgehalten wird, dass der im Anschluss an die bebaute Liegenschaft befindliche Grundstücksbereich bewaldet ist.

Vadium: 32.000,00 EUR
Geringstes Gebot: 320.000,00 EUR 

Haftungsbeschränkung

Alle Angaben sind ca. Angaben und können von den tatsächlichen Werten abweichen.

Die Daten zu diesem Objekt /Immobilie wurden manuell (nicht vom Anbieter) eingepflegt.
Für Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.
Die aktuellen Daten entnehmen Sie gegebenenfalls von der angegebenen Seite oder setzen
Sie sich mit dem Anbieter in Verbindung. 

bookmark this page:

rss feed Digg.com Folkd Google Reddit Linkarena

Anzeigen

load datadata load ...