Wohnungen Graz Versteigerung Österreich | Wohnung Top 7 - Zwangsversteigerung

Wohnung Top 7 - Zwangsversteigerung 

reedb-id: 928618
Kontaktinformationen:

Versteigerungsdatum und -zeit: am 15.12.2021 um 10:15 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Graz-West, Grieskai 88, 8020 Graz, Saal D/EG 

Wohnungen
Versteigerung: Schätzwert, Verkehrswert: 80.932,75 US$ (68.500,00 EUR)
AT-8020 Graz, Elisabethinergasse 30
Bundesland Steiermark, Österreich

Versteigerungstermin 15.12.2021

Anbieter/Gericht:
  BG Graz
Bezirksgericht
Radetzkystraße 27
AT 8010 Graz
Kontakt  
   
Details
Schätzwert,
Verkehrswert:
Kurzbeschreibung

Die Liegenschaft mit dem Gebäude an der Adresse Elisabethinergasse 30, 8020 Graz befindet sich im Grazer Bezirk Gries und liegt direkt im Kreuzungsbereich der Elisabethinergasse mit der Ungergasse. Das Gebäude bildet eine Eckverbauung im Kreuzungsbereich der beiden Straßen und fügt sich in die Blockrandbebauung ein. Der Zugang zum Gebäude erfolgt über einen Hauseingang von der Elisabethinergasse direkt vom öffentlichen Gut. Die öffentliche Verkehrsanbindung ist über die naheliegenden Bushaltestellen der Grazer Linien gewährleistet. Im unmittelbaren Umfeld der Liegenschaft ist diverse kommerzielle Infrastruktur vorhanden.
Am Grundstück sind Anschlüsse für Wasser, Gas und Strom vorhanden. Im Gebäude ist ein Gasanschluss vorhanden. Die Abwasserbeseitigung erfolgt über den öffentlichen Schwemmkanal, die Mehrungsbeseitigung durch die Müllabfuhr der Stadt Graz.
Das Wohnungseigentumsobjekt befindet sich in einem gemischt genutzten Gebäude (Geschäft und Wohnungen). Das unterkellerte Wohnhaus besteht aus einem Erdgeschoss, 3 Obergeschossen und einem ausgebauten Dachgeschoss.
Der Bestand in der Natur weicht vom parifizierten Planstand und somit vom Grundbuchstand erheblich ab. Die Wohnung wurde zu drei Einheiten umgebaut. Die Erschließung von zwei Einheiten erfolgt über den Vorraum, die dritte Einheit wird über den Gang (Allgemeinfläche) erschlossen. Das, der Wohnung W 8 in der Parifizierung zugewiesene, WC mit 1,53 m² wurde in die Wohnung W 7 integriert. Dazu wurde die WC-Türe vom Gang (Allgemeinfläche) verschlossen und die Mauer zwischen dem WC von W 8 und dem WC von W 7 geöffnet. Das WC von W 8 wurde zu einer Dusche umgebaut. Weiters wurde zwischen dem WC der W 7 und der Küche der W 7 ein Durchbruch geschaffen und eine Türe eingebaut. Die WC-Türe der W 8 zum Gang wurde geschlossen. In das Zimmer mit 23,24 m² wurde ein Bad mit WC eingebaut. Der Zugang zum anschließenden Zimmer wurde geschlossen und in dieses Zimmer wurde ebenfalls ein Bad eingebaut. Dem Eigentümer der Wohnung W 8 ist keine Vereinbarung über die Nutzung des WC der W 8 durch W 7 bekannt.
Es ist jedenfalls ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass die Änderungen und Umbauten nicht dem baurechtlichen Konsens entsprechen und der Bewertungsgegenstand auch von dem im Grundbuch intabulierten Bestand laut dem vorliegenden Nutzwertgutachten erheblich abweicht. Außerdem weist die Wohnung Top 7 Instandhaltungsrückstau auf.
Die als Wohnung 7 bezeichnete Wohneinheit ist auf Grundlage eines Pauschalmietvertrags vermietet. Der Vertrag wurde beginnend mit 12.09.2019 ohne Befristung geschlossen, die Wohnung war zum Zeitpunkt der Befundaufnahme vermietet. Es wurde ein pauschaler Mietzins von EUR 410,00 vereinbart. Der pauschale Mietzins beinhaltet Betriebskosten, Heizung, Strom bis zum Verbrauch von 600 KW und eine Möbelmiete sowie alle Abgaben. Es wurde eine Kaution in der Höhe von EUR 300,00 in bar übergeben.
Die als „Wohnung 7B“ bezeichnete Wohnung war zum Zeitpunkt der Befundaufnahme zu einem pauschalen Mietzins in der Höhe von EUR 370,00 ohne USt vermietet. Der Vertrag wurde von 4.12.2020 bis 4.2.2021 geschlossen, die Wohnung war zum Zeitpunkt der Befundaufnahme vermietet. Der pauschale Mietzins beinhaltet Betriebskosten, Heizung, Strom bis zum Verbrauch von 600 KW und eine Möbelmiete sowie alle Abgaben. Es wurde eine Kaution in der Höhe von EUR 300,00 in bar übergeben.
Das dritte Zimmer war nach Auskunft nicht vermietet, sondern wurde nur vorübergehend genutzt. Es liegt kein Mietvertrag vor.

Vadium: 6.850,00 EUR
Geringstes Gebot: 34.250,00 EUR 

Haftungsbeschränkung

Alle Angaben sind ca. Angaben und können von den tatsächlichen Werten abweichen.

Die Daten zu diesem Objekt /Immobilie wurden manuell (nicht vom Anbieter) eingepflegt.
Für Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.
Die aktuellen Daten entnehmen Sie gegebenenfalls von der angegebenen Seite oder setzen
Sie sich mit dem Anbieter in Verbindung. 

rss feed Digg.com Folkd Google Reddit Linkarena

Anzeigen

load datadata load ...